Alle Artikel in der Kategorie “Gut zu wissen

Sebastiano Testa von Secolino

Testa empresario

Der Wolfsburger Unternehmer startete 2008 mit nur 23 Jahren seine Firma ReinigungsDoc, die heute ihren Hauptsitz in der Zeppelinstraße im Gewerbegebiet Ost hat. Er entwickelte mit Experten Produkte und machte Testreihen, bis das Ergebnis optimal war. Heute – neun Jahre später – ist der ReinigungsDoc […]

Schreibe einen Kommentar
Dentalpraxis Knipphals Team

Innovative Zahnmedizin in Wolfsburg

Schon während seiner aktiven Sportlaufbahn begann Jens Knipphals das Zahnmedizin-Studium in Hannover, welches er im Dezember 1984 mit dem Examen abschloss. Danach folgten zwei Jahre Assistenzzeit, wo er viel ausprobieren konnte. Am 07. Mai 1987 eröffnete Jens Knipphals, der Vater von Sprinter Sven Knipphals, der […]

Schreibe einen Kommentar
Sascha Matizza hat das Hornetboard erfunden

Am Anfang steht eine Idee

In seiner Freizeit bastelt Sascha Mattiza Boards mit Elektromotor und will so die Mobilität der Zukunft beeinflussen. von Maria Heiskanen-Schüttler Ein Erfinder sieht die Welt nicht nur in seinen Grenzen, sondern mit all seinen Möglichkeiten. Der Wolfsburger Sascha Mattiza ist so einer. In seiner kleinen Garage im Norden Wolfsburgs […]

Kommentare 1
Gesünder Essen und Körperfett verlieren

Gesünder Essen und Körperfett verlieren

Du hast dir für dieses Jahr vorgenommen, dich endlich mal konsequent gesünder zu ernähren, um langfristig Körperfett zu verlieren? Deine Ziele solltest du realistisch einschätzen, um durchhalten zu können. Es macht keinen Sinn mit Crashdiäten deinen Stoffwechsel zu zerstören, nur um kurze Zeit an Gewicht zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar
„Die Menschen sind teilweise am Verhungern, und dennoch: wenn sie lachen, tun sie es laut und von Herzen!” (Michael Dockter, Kommunikation FACE e.V.)

FACE – Eine Bildungsvision aus Wolfsburg für Entwicklungsländer

Es gibt vieles, was uns Menschen antreibt. Jedoch am stärksten sind es die Visionen, nach denen wir streben, um ein erfülltes Leben zu führen. Reichen Visionen über den eigenen Tellerrand hinaus, dann gewinnen sie an gesellschaftlicher Bedeutung und können sogar eine globale Dimension annehmen. Das Wolfsburger Projekt FACE vertritt eine solche Vision und möchte durch die ganzheitliche Vermittlung von Bildung in Malawi und den Philippinen Entwicklungsarbeit leisten.

Schreibe einen Kommentar
Öffentliche Stadtrundfahrt im Oldtimerbus in Wolfsburg

Mit dem Oldtimerbus durch Wolfsburg

Am Sonntag, 30. April 2017, lädt die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) zu einer öffentlichen Stadtrundfahrt durch Wolfsburg ein. Los geht es um 15:00 Uhr am Wolfsburger Hauptbahnhof in dem beliebten Scania Oldtimerbus. Der Bus im nostalgischen Flair mit großen Fensterscheiben und rot gepolsterten Sitzen ist ein wahrer Hingucker. Während der rund einstündigen Tour erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in dem geschichtsträchtigen Gefährt, was Wolfsburg alles zu bieten hat.

Schreibe einen Kommentar
Tobias Senft stellt TOBIQUELL, ein Wasser mit Nachhaltigkeit her

Heimat statt Himalaya

Jeder trinkt es, jeder mag es. Die Rede ist vom Wasser. Allerdings wissen wir auch, dass Wasser nicht gleich Wasser ist. Schauen wir aber über den Tellerrand, heißt das auch, ich kann die Produktion von Wasser mit Nachhaltigkeit vereinbaren. Tobias Senft, bekannt als Inhaber vom Atelier Café in Alt-Heßlingen, hat sich dazu Gedanken gemacht und mit TOBIQUELL ein Produkt geschaffen, was in Wolfsburg in aller Munde ist.

Schreibe einen Kommentar
Seit Februar 2016 gibt es eine Cradle to Cradle Regionalgruppe in Wolfsburg

Von der Wiege zur Wiege

Das innovative Konzept Cradle to Cradle hat auch Wolfsburg erreicht. Im Februar 2016 hat sich eine Regionalgruppe aufgestellt, um Aufklärungsarbeit zu leisten. Die Regionalgruppe trifft sich donnerstags alle drei bis vier Wochen an verschiedenen Orten.

Susanne Evertz arbeitet als selbstständige Vertriebspartnerin für Forever Living Products

Aloe Vera und die heilende Kraft der Natur

Vom Wohnzimmer und von überall aus Geschäfte abwickeln? Die eigene Arbeitszeit individuell anpassen? Den direkten Kontakt zu Kunden pflegen? Trotz Kind Vollzeit arbeiten? Das, was für viele wie ein Traum klingen mag, ist für Susanne Evertz Alltag. Als selbstständige Vertriebspartnerin arbeitet sie nun seit 18 Jahren für Forever Living Products, dem Weltmarktführer für Aloe Vera-Produkte.

Der Imker Eike Töpperwien betreibt in Heiligendorf einen Bauernhof mit Rapshonig aus der eigenen Produktion.

Die fleißigen Bienen aus Heiligendorf

Heutzutage muss sich ein landwirtschaftlicher Betrieb auf mehrere Beine stellen. Eike Töpperwien baut seit 2007 den elterlichen Betrieb sukzessive aus, um sich für die Zukunft zu rüsten. Bereits 2006 begann er als Imker Honig zu ernten, aber auch eine Obstbaumplantage, ein Rapsfeld, Viehzucht und der Ackerbau gehören zu den täglichen Aufgaben. Wir besuchten den Bauernhof und lernten die Bienen kennen, die von anfangs 20 auf 180 Völker angewachsen ist.

Body Society bietet seit Anfang Oktober 2016 Naturprodukte in Wolfsburg an

Unverarbeitete Produkte braucht dein Körper

Seit Anfang Oktober 2016 bietet Body Society Naturprodukte an und folgt einem klar erkennbaren Trend zu veganer, nachhaltiger und gesünderer Ernährung. Neben den diversen Protein Produkten, u.a. auch Chips, ergänzt das neue Sortiment aus knapp 50 Produkten die Nahrungsmittel und Nahrungergänzungsmittelpalette in der Rothenfelder Straße.

Schreibe einen Kommentar
Alte Sportkleidung nachhaltig und bewusst wiederverwendet ergibt die Upcycling-Kollektion „Wölfe RE//Designed“

Nachhaltige Mode für jeden Fan

Für einen professionellen Sportverein wie den VfL Wolfsburg gehören zu jeder startenden Saison neue Trikots dazu. Wie kann jedoch die alte Sportkleidung nachhaltig und bewusst wiederverwendet werden? Studierende von der Fakultät „Mode, Information und Design“ der Hochschule Hannover haben eine stylische Lösung gefunden und die Upcycling-Kollektion „Wölfe RE//Designed“ kreiert.

Schreibe einen Kommentar

Alles in Bewegung im Allerpark Wolfsburg

Ein Wandel, der sich sehen lassen kann: 1958 bewilligte die Stadt die Planung des Allerparks. 1969 gab der Rat seine endgültige Zustimmung für das Projekt und begann den Allersee auszubaggern. 1970 fand die Einweihung statt und es kamen Gaststätten, Clubhäuser, Freizeiteinrichtungen und der Sportboothafen am Mittellandkanal dazu. 1998 übernahm die Wolfsburg AG gemeinsam mit der Stadt die Realisierung neuer Projekte und seit 2007 die alleinige Vermarktung des Allerparks.