Technikführung im BadeLand Wolfsburg

Ausflugsziele

Das BadeLand Wolfsburg zählt mit seinen 22.000 m² zu den größten Freizeitbädern Deutschlands. Es bietet unterschiedlichste Sport-, Spiel- und Spaßmöglichkeiten in der Badelandschaft mit mehr als 3000m² Wasserfläche und Entspannung nach dem harten Arbeitstag in der Saunalandschaft. Seit der Eröffnung 2002 haben mehr als 10 Millionen Menschen das Erlebnisbad besucht. Aber wie schafft es das BadeLand diese Besucherströme zu bewältigen? Wie funktionieren Attraktionen wie das Wellenbecken, das Mediterranbad, das auf 30 Grad Celsius beheizt wird, oder der Strömungsfluss? All diese Fragen werden bei der Technikführung im BadeLand Wolfsburg beantwortet. Wir haben für euch einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

Im Keller des BadeLands

Der Weg in die Katakomben des BadeLands führt durch eine unscheinbare graue Tür. Dort geht es die Treppe hinunter und wir befinden uns im Keller unterhalb der Badelandschaft. Techniker Wolfgang Heine führt uns zunächst in sein Reich: in die Zentrale. In dieser stehen mehrere Computer, mit denen man alle Bereiche kontrollieren kann: Wassertechnik, Gebäude- und Leittechnik, Lüftungstechnik und die Videoüberwachung. Sollte einmal etwas nicht funktionieren, so wird es hier angezeigt und die Techniker können dem Fehler sofort auf den Grund gehen. Die Videoüberwachung wird meist dazu genutzt, um Diebstahlsfälle aufzuklären und kann nur von der Polizei eingesehen werden.

Energieeffizienz und Hygiene

Hinter allem steht ein ausgeklügeltes System, dass in erster Linie darauf ausgelegt ist, Energie einzusparen, da der Verbrauch sehr hoch ist.  So kann man von hier aus auch das gesamte Licht kontrollieren, was uns Wolfgang Heine sogleich demonstriert und das Licht im Büro über den Computer ausschaltet. Eine Zeitschaltuhr sorgt dafür, dass beispielsweise die Reinigungskräfte in der Nacht genau zur richtigen Zeit Licht in den entsprechenden Räumen haben und es danach aber auch wieder ausgeschaltet wird.

Anschließend geht die Führung durch den gesamten Bereich unterhalb der Badelandschaft. Es ist ein beeindruckendes System von Wasserkreisläufen, Lüftungskreisläufen und Filtern. Alles ist darauf ausgelegt, dem Besucher einen angenehmen Aufenthalt zu gestalten, aber die Energie dafür effizient zu nutzen. Wärmetauscher sorgen sowohl beim Wasser als auch bei der Belüftung für die entsprechend angenehme Temperatur. All dies wird komplett von Computern gesteuert. So wird zum Beispiel auch die thermische Desinfektion regelmäßig durchgeführt. Das Wasser wird hierbei auf 70°C erhitzt und nach einem System über Nacht computergesteuert durch verschiedene Bereiche geschickt, um eine Desinfektion zu gewährleisten. Denn genauso wichtig wie die Energieeffizienz ist die Qualität der Hygiene. So finden wir in den Technikräumen riesige Filteranlagen sowie auch das Chlorungssystem, das im BadeLand eine Besonderheit ist, da das entsprechende Chlor hier sebst hergestellt wird.

Technikführung BadeLand Wolfsburg

Das Geheimis der Welle

Wer schon immer einmal Wissen wollte, wie genau die Welle erzeugt, wird es auf dieser Führung ganz genau erfahren. Wolfgang Heine zeigte uns die Tür hinter der die „Sklaven“ sitzen und eine Besucherin fragt sogleich, ob diese denn auch mal eine Pause hätten. Auf jeden Fall ist es sehr laut in dem Raum, so dass Herr Heine uns alles ganz genau vor der Tür erklärt. In der Führung gibt es außerdem einiges zu entdecken, was man im Vorfeld gar nicht gedacht hätte, denn die Flächen werden natürlich auch als Lagermöglichkeit genutzt. So liegt die Weihnachtsdeko schon bereit und außerdem konnten wir das letzte Überbleibsel des alten BadeLands entdecken: eine Treppe, die nicht dem Feuer zum Opfer gefallen ist und immer noch steht.

Nach etwa einer Stunde haben wir fast alle die Orientierung verloren, denn hier hilft nur ein Blick nach oben an die Decke, wo sich die verschiedenen Becken abzeichnen. Wolfgang Heine führt uns aber sicher zurück an den Ausgangspunkt. Die Technikführung bietet einen sehr interessanten Einblick hinter die Kulissen oder genauer gesagt in den Keller des Badelandes. Während sich die Besucher oben amüsieren und entspannen können, arbeiten unten einige Menschen und jede Menge Technik daran, die Atmosphäre angenehm zu gestalten. Wer das BadeLand mal von einer anderen Seite, genauergesagt von unten, entdecken möchte, bekommt bei der Technikführung Spannendes zu sehen und auch verständlich erklärt.

In diesem Raum entsteht die Welle.

An der Decke erkennt man den Whirlpool von unten.

INFOBOX

Entdecke das Unbekannte

Wie entsteht die Welle? Was ist unter dem Sportbecken zu finden? Wie wird das Badewasser gereinigt? Wie funktioniert die Desinfektion?

Melde dich an zu einer Führung hinter den Kulissen im BadeLand Wolfsburg. Erlebe das Freizeitbad mal von einer anderen Seite. Die Führung dauert ca. 45 Min. Preis pro Person 2,00 €. Maximal können 10 Personen teilnehmen.

Um Voranmeldung unter 05361 89000 wird gebeten.

Weitere Informationen: www.badeland-wolfsburg.de

 

(Visited 557 times, 1 visits today)