IHK Imagefilm für A39 in Wolfsburg

IHK Imagefilm – Statisten aus Wolfsburg

Blog

Als wir von dem geplanten Filmdreh der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg gehört haben, wollten wir sofort darüber berichten, denn es ist eine sehr spannende Diskussion in Wolfsburg und der Region. Egal, ob du PRO oder CONTRA für die A39 bist, du hast sicherlich eine Meinung. Wir möchten an dieser Stelle keine Diskussion starten über die Vor- und Nachteile einer Autobahnanbindung, jedoch darauf aufmerksam machen, dass der Imagefilm in Wolfsburg gedreht wurde und Protagonisten aus unserer Stadt dabei. Wir sprachen mit Statist Hendrik Vieth aus Nordsteimke. Zum Film hier klicken.

Filmdreh zum A 39 Kampagnenspot

IHK Imagefilm zur A39 in WolfsburgDer nordost-niedersächsische Wirtschaftsraum liegt im Herzen der europäischen Logistik, ist dabei aber der größte autobahnfreie Raum Deutschlands. Die A7 als Nord-Süd-Achse ist bereits heute überlastet, der Kollaps absehbar. Nicht zuletzt aus diesem Grund benötigt Deutschland die A39 als leistungs- und zukunftsfähige Nord-Süd-Achse und zur Anbindung einer dynamischen Region. Der Lückenschluss der A39 zwischen Wolfsburg und Lüneburg ist für die Entwicklung der Wirtschaft und der Region überaus wichtig. In einem Kampagnenfilm sollen einige der vielen Gründe für eine A39 dargestellt werden. Dieser Spot wird auf internen Veranstaltungen (Sommerfest der IHK, Parlamentarischer Abend), sowie auf der Homepage „unsere-A39.de“ gezeigt.

Deine Szene in 20 Sekunden

IHK Imagefilm zur A39 in WolfsburgAnpfiff für das Storyboard

Der Fußball-Fanclub XY bereitet sich vorfreudig auf das heutige VfL Wolfsburg Spiel vor. Im Stadion erzählen sie, dass sie für die Strecke ins Stadion oft mehr als eine Stunde brauchen. Wir wollen nichts mehr verpassen.

Statisten aus Wolfsburg vor der Kamera

IHK Imagefilm für A39 in WolfsburgHendrik Vieth und Fabian Siegfried sind die zwei Statisten, die sich erfolgreich für den Videodreh beworben haben. Die Voraussetzungen waren, dass man PRO A39 und ein leidenschaftlicher VfL Wolfsburg Fan ist.

(1) FLOW WOLF:
Hendrik, woher hast du von dem Filmdreh erfahren?
Hendrik:
Ich bin Vorstandsmitglied bei den Wirtschaftsjunioren Gifhorn-Wolfsburg und habe eine E-Mail von der IHK erhalten mit der Bitte die Anfrage nach Protagonisten weiterzuleiten.

(2) FLOW WOLF:
Jetzt hast du aber selbst mitgespielt, wollte niemand oder hast du gar nicht gefragt?
Hendrik:
(Lacht) Nein, ich habe natürlich die E-Mail weitergeleitet und auch in meinem Freundeskreis gefragt. Als echter VfL-Fan wollte ich allerdings unbedingt mitmachen und habe meinen Freund Fabian gefragt.

(3) FLOW WOLF:
Wie lange habt ihr gedreht und weißt du schon wie lange man dich sieht?
Hendrik:
Der Dreh war super vorbereitet und wir hatten vorher schon das Storyboard erhalten. Der Dreh lief heute vormittag und war innerhalb von 3 Stunden im Kasten. Unsere Rolle nimmt wohl 20 Sekunden ein. Bin gespannt wie ich im Imagefilm so rüberkomme.

Link zum Film: http://filmkartell.de/ihk-ohne-a39-fehlt-uns-was/

 

 

(Visited 548 times, 1 visits today)