Schimmerie Harztropf im Reich der Faseltaki von Nicole Schaa

Schimmerie Harztropf im Reich der Faseltaki

Kommentare 0
Blog, Julia Lübcke, Künstlerisches Wolfsburg

Das zweite Abenteuer der kleinen Waldfee aus dem Wolfsburger Hasselbachtal von Nicole Schaa ist da. Während sich der erste Teil „Schimmerie Harztropf und das Sternenmeer“ eher an die kleineren Kinder richtet, enthält „Schimmerie Harztropf im Reich der Faseltaki“ schon wesentlich komplexere Inhalte. Neben zweier sympathischer Mäuse und jeder Menge Glühwürmchen, tauchen ein paar wirklich schräge Gestalten auf, die zudem recht gruselig anzuschauen sind.

Worum geht´s?

Schimmerie Harztropf im Reich der Faseltaki von Nicole Schaa

Das neue Buch „Schimmerie Harztropf im Reich der Faseltaki“ / Foto: Nicole Schaa

Es ist eine herrlich stürmische Nacht im Hasselbachtal. Lachend jagen Schimmerie Harztropf und ihr bester Freund Luminus die Herbstwinde. Doch plötzlich verliert die kleine Waldfee die Kontrolle, verfängt sich in den Ruten der alten Weide – und verschwindet spurlos. Während der Feenwolf alles unternimmt, seine Freundin zu retten, findet sich Schimmerie in einer fremden Welt wieder. Tief unter der Erde landet sie in den Fängen eines freudlosen Volkes, den Faseltaki. Der grausame König Frotsch und sein Handlanger Löwengram verwehren ihr die Rückkehr nach Hause. Glücklicherweise nimmt die Waldmaus Pippa die Waldfee unter ihre Fittiche. Auch Mikka, der anders ist als die anderen Faseltaki, versucht Schimmerie zu beschützen. Denn Mikka hat ein Geheimnis. Können die Freunde den Bann der Finsterwelt brechen? 

Die kreativen Köpfe hinter Schimmerie Harztropf 

Michaela Frech und-Nicole Schaa im Hasselbachtal

Michaela Frech und Nicole Schaa im Hasselbachtal / Foto: privat

Für ihre lebendigen Lesungen ist Autorin Nicole Schaa bestens ausgestattet. Neben den beeindruckenden Illustrationen von Michaela Frech, verzaubert sie die Kids mit der Musik von Matthias Klingebiel. Das „Lied der Waldwesen“ ist die neuste Schöpfung des Wolfsburger Musikers und Co-Direktors der Musikschule. In Zusammenarbeit mit der Autorin (Text) und Finja Augsburg (Gesang) entstand ein einfühlsames Arrangement an ermutigenden Strophen über Freundschaft und Vertrauen. Das Lied stammt aus den letzten Seiten des Buches und kann kostenlos samt Notensheet auf der Schimmerie-Website heruntergeladen werden.

Über die Grenzen Wolfsburgs hinaus bekannt

Die kleine Waldfee aus Wolfsburg erobert nun auch die Herzen der Berliner, im Dezember 2018 erwartet die Kunden der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) eine zauberhafte Aufmerksamkeit: An allen Ticketautomaten können sie die gesprochene Kurzgeschichte „Schimmerie Harztropf und das Weihnachtsgeschenk“ herunterladen. Zusätzlich bekommen alle Berliner und Berlin-Besucher den Code über das Kundenmagazin der BVG, den sie auf der eigens dafür gemachten Homepage einlösen können.

Infobox

Das erste Buch „Schimmerie Harztropf und das Sternenmeer“ kommt im Januar 2019 erneut in das Planetarium Wolfsburg. Unter der Kuppel des Planetariums erwacht die Welt von Schimmerie Harztropf unter dem nächtlichen Sternenhimmel zum Leben. Bekannte Sprecher wie Wolfram Eicke, Beate Oldendorff, Cinzia und Ricardo Rizzo geben den charakterstarken Akteuren des Buches ihre Stimme. Zusätzliche Grafiken und Panoramen von Michaela Frech, akzentuierte Spezialeffekte und die eigens dafür komponierte Musik von Matthias Klingebiel machen das Programm zu etwas ganz Besonderem. Weitere Infos zur Veranstaltung inkl. Termine findest du hier.

Schreibe einen Kommentar