Sponsorentreffen mit Sven Knipphals in Wolfsburg

Sponsorentreffen mit Sven Knipphals

Kommentare 0
Blog, Medienpartner

Die Europameisterschaft in Amsterdam (Niederlande) steht vor der Tür und Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg besuchte kurz vorher seine Heimat für ein Fotoshooting mit seinem Medienpartner FLOW WOLF und einem Sponsorentreffen im INNSIDE by Melia mit Blick über Volkswagen, Autostadt und phaeno.

Shooting vor dem eigenen Konterfei

Sven Knipphals vor der Fensterfront bei Hauptsponsor Deutsche BKK in Wolfsburg

Ungewohnt für Sven Knipphals, sich vor dem eigenen Bild fotografieren zu lassen.

„Das ist sehr ungewohnt, sich so groß auf einem Plakat zu sehen“, sagt Sven Knipphals über die 3 Meter breite Fensterfront am Gebäude der Deutschen BKK. Sein Hauptsponsor nutzt die Fläche, um mit dem Sportler zu werben. Der Spruch auf dem Plakat „Wer vorwärts kommen will muss Leistung bringen“ passt dabei sehr gut zu Sven Knipphals und zeigt drei Phasen des Sprint-Starts. Das Plakat ist das Ergebnis eines Shootings im März diesen Jahres. Für das Stadtmagazin FLOW WOLF, die Medienpartner vom VfL-Sprinter sind, posierte er nun vor seinem eigenen Bild. In jeder Ausgabe des quartalsweise erscheinenden Magazins wird über den Top-Sprinter berichtet mit Informationen zu Wolfsburg.

Lockeres Treffen mit Sponsoren und Ex-Trainer Werner Morawietz

Signiertes Logo Shirt für Sven Knipphals

Zum Abschluss durften seine Sponsoren noch eine persönliche Widmung hinterlassen. Da heißt es dann: „Knipphals on fire“

Direkt im Anschluss ging es für Sven Knipphals zum Sponsorentreffen. Dafür trafen sich Sven Knipphals, seine Sponsoren, sein Ex-Trainer Werner Morawietz vom VfL Wolfsburg e.V. und Chiropraktor Alexander Steinbrenner zum gemütlichen Meet & Greet. Grund dafür war es Danke zu sagen für die Unterstützung, die Sven Knipphals von vielen Seiten erhält. „Es ist toll, dass so viele gekommen sind und man in entspannter Atmosphäre Fragen beantworten kann und in den Dialog tritt“, zeigte sich Sven Knipphals begeistert vom Treffen. Mit dabei waren Sabrina Lampe (WOBCOM), Thomas Gerstner (Deusche BKK), Martin Möhrmann (Gübau Logistics), Tobias Trittel und Steffen Hillmann (beide VfL Wolfsburg-Fußball GmbH). Es fehlten eventkeeper.de und SLM Kunststofftechnik.

Über Sven Knipphals

Sven Knipphals wurde 1985 in Hannover geboren und zog mit zwei Jahren nach Wolfsburg um. Im Alter von sieben Jahren begann er mit der Leichtathletik. Richtig los mit der Karriere ging es allerdings erst mit 16 Jahren, als ihn sein jetziger Trainer Werner Morawietz anfing zu trainieren. Im Jahr 2009 stand Knipphals im Finale der Deutschen Meisterschaft und lief Niedersachenrekord (10,34 Sekunden auf 100 Meter). 2013 folgten Erfolge als Deutscher Vizemeister (200m) und Vierter bei der Weltmeisterschaft mit der 4x100m-Staffel. 2014 wurde er Team-Europameister in Braunschweig und holte in Zürich Silber mit der 4x100m-Staffel. In der laufenden Saison qualifizierte sich die 4x100m-Sprintstaffel mit Knipphals für Olympia 2016 in Rio de Janeiro und holte Bronze mit der 4x200m-Staffel. Seine persönliche Bestzeit über 100m liegt bei 10,13 Sekunden und damit ist er der achtschnellste Deutsche in der ewigen Bestenliste. Beruflich praktiziert er als Chiropraktor.
www.sven-knipphals.de

 

(Visited 483 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar