parentum zeigt Jugendlichen und ihren Eltern Wege in den Beruf in Wolfsburg

Bildungsmesse parentum – Sprungbrett für die Zukunft

Kommentare 0
Blog, Karriere

Damit der Start ins Berufsleben kein Sprung ins kalte Wasser wird, sollten sich junge Menschen vorab gut informieren. Eine gute Gelegenheit hierfür bietet der vierte parentum – Eltern+Schülertag für die Berufswahl am 5. April 2017 im Hallenbad Wolfsburg. Von 14:00 bis 18:00 Uhr können sich SchülerInnen oder Studienabbrecher, Kurzentschlossene oder Langzeitplaner, mit oder ohne Eltern über Möglichkeiten für Ausbildung und Studium informieren. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

parentum zeigt Wege in den Beruf

Die parentum ist besonders auf die Informationsbedürfnisse von Eltern und ihren Sprösslingen ausgerichtet. Regionale und überregionale Aussteller haben sich angemeldet; mit dabei namenhafte Unternehmen wie beispielsweise die Autostadt, Schnellecke oder Robert Bosch. „Die persönlichen Gespräche mit den Ausstellern können ein Sprungbrett für die Zukunft sein“, weiß Projektleiterin Bianca von Davier vom Veranstalter IfT Institut für Talententwicklung. Daraus könne sich ein Praktikum oder mehr entwickeln. „Unsere Aussteller berichten, dass aus diesen Erstkontakten später auch Ausbildungsverhältnisse entstanden sind“.

Tipps direkt von Experten

parentum zeigt Jugendlichen und ihren Eltern Wege in den Beruf in Wolfsburg

parentum zeigt Jugendlichen und ihren Eltern Wege in den Beruf in Wolfsburg

In Vorträgen präsentieren Experten wertvolle Tipps, worauf es bei der Bewerbungsmappe und im Vorstellungsgespräch ankommt, wie die perfekte Online-Bewerbung aussieht und wie Jugendliche die Hürde Einstellungstest meistern können. Außerdem können SchülerInnen kostenfrei professionelle Bewerbungsbilder erstellen lassen. Die Ausbildungsplatzbörse zeigt aktuelle Möglichkeiten für den Berufseinstieg. Die parentum wird durch das Berufswahl-Aktionsforum der Agentur für Arbeit Wolfsburg ergänzt. Bei den Experten der Berufsberatung können SchülerInnen ihre Bewerbungsmappe prüfen lassen oder in der Experimentierkiste naturwissenschaftliche Phänomene erleben und ihre Fähigkeiten auf dem Gebiet testen. Darüber hinaus erhalten Interessierte im Forum der Agentur für Arbeit breite Informationen zu allen weiterführenden Schulen in der Region sowie Überbrückungsmöglichkeiten bis zum Start der Ausbildung oder des Studiums. Laut einer Allensbachstudie ist es für die meisten Eltern selbstverständlich ihre Kinder bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsberuf oder einem Studium zu unterstützen. 61 Prozent der befragten Eltern sind sich sicher, dass es wichtig ist, sich einzubringen. 31 Prozent beteiligen sich, wenn das Kind um Hilfe bittet. Nur 3 Prozent würden sich komplett heraus halten.

Über das Institut für Talententwicklung

Das IfT Institut für Talententwicklung ist als Partner für Berufswahl tätig. Das Unternehmen arbeitet mit über 3.500 allgemein bildenden Schulen und über 2.500 Unternehmen, Kammern und Verbänden, Fach- und Hochschulen sowie Institutionen aus dem In- und Ausland zusammen. 1991 gegründet ist das IfT heute in allen deutschen Bundesländern und im benachbarten Ausland tätig. Die rund 200 fest angestellten Mitarbeiter sind an 75 Standorten aktiv. Hauptsitz ist Berlin.

Weitere Informationen zur Messe unter: www.parentum.de
Informationen zum IfT unter www.erfolg-im-beruf.de

(Visited 133 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar