walk4help

walk4help

Blog, Gut zu wissen, Julia Lübcke

Am Sonntag, den 26. Mai 2019, findet der walk4help durch Braunschweig für den guten Zweck statt. Hierbei handelt es sich um eine riesige Spendenaktion gegen Kinderarmut in der Region Braunschweig-Wolfsburg – initiiert von United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo. Das Ziel ist ein Weltrekord: Tausende Menschen aus unserer Region sollen gemeinsam mindestens 40.000 Kilometer gehen – also einmal um die Welt.

Gemeinsam gegen Kinderarmut

Jeder Teilnehmer beschreitet 4,2 Kilometer durch Braunschweig. Hierbei geht es aber nicht um Schnelligkeit, sondern darum, die Strecke zu bewältigen und Kilometer für das Gesamtkonto zu sammeln. Egal ob Jung oder Alt, ob alleine oder in einer Gruppe, ob schnell oder langsam – jeder kann mitmachen. Wie der Name walk4help schon sagt, wird gegangen oder gewalkt, nicht gelaufen oder gerannt. Dabei kann jeder so viele Runden gehen, wie er möchte.

Einmal um die Welt

walk4help

Die Strecke für den walk4help / Foto: walk4help

Auf der gesamten Strecke befinden sich fünf Stationen, die die Kontinente Afrika, Asien, Europa, Amerika und Australien symbolisieren. Die liebevoll in Szene gesetzten Kontinente nehmen dich mit der entsprechenden Hintergrundmusik mit in andere Kulturen und Länder. Vor dem Start erhält jeder Teilnehmer vor Ort seinen eigenen walk4help-„Reisepass“, der als Nachweis für die gegangenen Kilometer dient. Bei der „Einreise“ in einen neuen Kontinent kann man sich immer einen Stempel in den Reisepass abholen. Sind im Ziel alle fünf Stempel im Pass enthalten, rückt der Weltrekord näher.

Für Projekte in Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter und Wolfsburg

Um am walk4help teilnehmen zu dürfen, zahlt jeder erwachsene Teilnehmer eine Startgebühr von 25 €, Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 17 Jahren zahlen nur die Hälfte und für Kinder bis einschließlich 6 Jahren ist die Teilnahme kostenlos. Die Einnahmen fließen zu 100 Prozent in den Spendentopf. Mit den Geldern werden soziale Projekte in Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter und Wolfsburg unterstützt, um die Auswirkungen der Kinderarmut zu mildern und die Lebensumstände der Kinder und Jugendlichen zu verbessern. Denn insgesamt leben über 20.200 Kinder in unserer Nachbarschaft in Armut. Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung ist jedes fünfte Kind in Deutschland armutsgefährdet. Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt leben in unserer Region mehr Kinder in Armut als in anderen Regionen.

Hier geht´s zur Anmeldung.

Infobox

Neben dem walk4help findet an diesem Tag für alle Teilnehmer zusätzlich ein großes Familienfest im BraWoPark statt.