Wir sind eine Stadt voller Helden

Blog, Viktoria Bethmann, Werbung

Corona ist wohl jetzt schon das am meisten genutzte Wort 2020. Über mehrere Wochen lebten wir mit Ausgangsbeschränkungen und geschlossenen Geschäften. Der Alltag ist geprägt von Homeoffice und einer Maske, die es beim Kontakt mit anderen Menschen zu tragen gilt. Umso schöner ist es zu sehen, dass Wolfsburg in der momentanen Situation zusammenhält. Unter dem Hashtag #stadtvollhelden der Wolfsburger Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG Wolfsburg) beweist die Stadt ihren Gemeinschaftssinn.

Wir für Wolfsburg

Die #stadtvollhelden ist für jeden sichtbar
Wolfsburg zeigt Flagge / Foto: WMG Wolfsburg

Es sind die kleinen Dinge, die uns in der derzeitigen Lage unseren Zusammenhalt und unser gemeinsames Miteinander aufzeigen. Wir versuchen all jene zu unterstützen, die in irgendeiner Form von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind. Durch die neuste Kampagne der WMG Wolfsburg kann jeder Wolfsburger zum wahren Helden werden – und wollen wir nicht alle einmal zu einem echten Helden werden? Unter dem Motto „Stadt voll Helden – statt vollisoliert“ wird Wolfsburg zu einer richtigen Heldenstadt. Denn jede noch so kleine Geste kann für jemand anderen eine Heldentat sein oder zu einer werden. Geschäfte müssen zwangsweise schließen, viele arbeiten hauptsächlich im Homeoffice, während andere unser gewohntes Leben versuchen aufrechtzuerhalten. Darunter finden sich immer noch Menschen, die anderen helfen wollen. Sei es die Unterstützung der älteren Familienmitglieder oder Nachbarn, die als Risikogruppe nicht einkaufen gehen können. Der dringend benötigte lokale Support des kleinen Restaurants um die Ecke oder die allgemeine Einhaltung der neuen Corona-Regeln in der Innenstadt und im Einzelhandel. Es war selten so leicht zu helfen und Teil einer gemeinsamen Bewegung in der Stadt zu werden. Denn jeder kann ein Held sein und andere unterstützen. Thomas Johannes Müller, Bereichsleiter Marketing bei der WMG Wolfsburg, erklärt: „In der ganzen Stadt ist das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu spüren. Die Gemeinschaft und die gegenseitige Unterstützung stehen klar im Fokus.“

Finden, unterstützen, Held werden

Die WMG Wolfsburg bietet Geschäften eine Plattform.
Auf dem Wolfsburger Online-Marktplatz gibt es jede Menge zu entdecken / Foto: FLOW WOLF

Damit es für uns noch leichter wird die lokalen Händler zu unterstützen, hat die WMG Wolfsburg eine eigene Plattform dafür ins Leben gerufen. Wolfsburger Unternehmen mit einer eigenen Homepage gibt es hier auf einen Blick und an einem Ort. Du greifst mit einem Mausklick auf fast die gesamte Wolfsburger Unternehmenskultur zu. Such dein Lieblingslokal, unterstütze es mit deinem lokalen Einkauf und werde zu seinem persönlichen Helden. Denn hier findest du genau das, was du brauchst: ob Dienstleistungen, Gastronomen, Händler oder kulturelle Einrichtungen. Alle verfügbaren Services sind nur einen Mausklick von deinem kurzen Alltagsmoment entfernt. Dieser einmalige Online-Marktplatz war nicht nur während der Schließung der Geschäfte für dich da, sondern ist auch darüber hinaus erreichbar. Egal, ob auf einen kurzen Besuch in der Mittagspause oder zum Latenight-Shopping. Dein Wolfsburger Marktplatz erwartet dich, um dich mit dem zu versorgen, was uns allen in den letzten Wochen gefehlt hat: Normalität und ein Hauch von Alltäglichkeit, die langsam wieder zurückkehrt.

Sei ein Held der Stadt

Im Interview mit dem Wolfsburger Elfen helfen e.V.
Hier werden Helden interviewt / Foto: WMG Wolfsburg, Roland Hermstein

Jetzt willst du auch zu einem Alltagshelden werden, weißt aber nicht wie? In einem kurzen Video zeigt dir die WMG Wolfsburg wie leicht es ist zum Helden zu werden. Dabei finden sich die verschiedensten Personen aus unserer Stadt zusammen, um zu beweisen, dass der Zusammenhalt nur dann funktionieren kann, wenn wir gemeinsam handeln und füreinander da sind. Unter anderem ist der Wolfsburger Elfen helfen e.V. dabei, der neben Bekleidung für Sternenkinder oder Frühchen jetzt auch die dringend benötigten Mund-Nase-Masken näht und im eigenen Shop anbietet. Außerdem hat sich die Zusammenarbeit von der Stadt Wolfsburg mit dem Stadtjugendring und dem VfL Wolfsburg ergeben. Gemeinsam haben sie eine Nachbarschaftshilfe organisiert und einen  digitalen Ort für Hilfesuchende und Helfende geschaffen. Auch der Wolfsburger Einzelhandel ist zu einem der wichtigsten Bestandteile der letzten Wochen geworden. Trotz Ausgangsbeschränkung konnten wir uns auf die dortigen Fachkräfte unserer Region verlassen. Und auch wenn wir jetzt erstmal nur mit Masken im Einzelhandel unterwegs sein dürfen, sollten wir doch eines nicht vergessen: Ein Lächeln kann dein Gegenüber auch mit Maske sehen.