So ein bombastisches Geschenk von Volkswagen an die Stadt Wolfsburg zu ihrem 75. Geburtstag! So groß, dass die Stadt zwei Jahre überlegt hat, wo sie es denn nun hinstellt. Nun steht der weiße Golf GTI im schönen Stadtteil Rabenberg, genau auf der Haupteinflugschneise nach Wolfsburg, der Braunschweiger Straße. Und es ist schon ein absoluter Hingucker. 10 Tonnen schwer, im Maßstab von 2,3:1 ist er 3,3m hoch und fast 10m lang. Ganz sicher wird er für den einen oder anderen Schnappschuss herhalten müssen.

Ich bekam auch schon mal mehr, mal weniger sinnvolle Hinweise und Sorgen mitgeteilt:

„Der bleibt doch nicht lange so weiß!“

„Da werden Sprayer ihre Freude dran haben!“ 

„Bei Schnee sieht man den gar nicht!“

„Was passiert mit ihm, wenn der Golf 8 erscheint?“

Tja, die Stadt hat den Golf nun mal geschenkt bekommen, wir sollten uns an ihm erfreuen und nicht das gut gemeinte Geschenk madig reden. Und wenn er beschmiert wird, vor Kurzem passiert wie schon bei der Giraffe von Sina Heffner, dann wird er halt gereinigt. Die eigentliche Frage ist doch aber, wo ist denn der zweite Teil des Geschenks von VW? Ein Wissenschaftstruck, der die Schulen der Region bereisen soll, um den Schülern Naturwissenschaften näher zu bringen.

Über den Autor

Adam Ciemniak lebt seit 1991 in Wolfsburg und stammt gebürtig aus Polen. Der Volkswagen-Mitarbeiter engagiert sich in der Stadt als Ortsbürgermeister Wolfsburg-West und ist aktuell Schützenkönig. Er genießt die Vielfalt der Stadt in Freizeit, Sport und Kultur. Erwird in seinem Blog über die Stadt Wolfsburg berichten und dir persönliche Einblicke in seinem Stadtteil gewähren. Ergänzend schreibt er auch aus seinem politischen Alltag, ohne politisch zu sein.

Adam Ciemniak

Hinterlassen Sie eine Antwort

zwölf + sechzehn =