Gründungsmitglieder DIGES /Foto: DIGES

Wolfsburgs digitale Gesellschaft

Gesprächsstoff, Ingo Bartels, Magazin

Die Stadt Wolfsburg hatte sich für die Initiative „Digitale Stadt“ beworben und die lokalen IT-Unternehmen nicht eingebunden. Schon damals fragte sich der heutige Vorsitzende Christoph Steindorff, warum das so ist. Das fragte sich auch Michael Wilkens von der IHK Lüneburg-Wolfsburg und lud gut 15 IT-Unternehmen zu einem Treffen ein mit dem Ziel, dass sie gemeinsam ihre Branche im IHK-Bezirk stärker vertreten. Das war im März 2017.

Sichtbarkeit erhöhen

Christoph Steindorff / Foto: DIGES

Christoph Steindorff, Vorsitzender des DIGES Wolfsburg e.V. / Foto: DIGES

Der Termin verlief sehr erfolgreich und es folgten weitere Runden bei den lokalen Unternehmen, um die Idee eines eigenständigen Vereins voranzutreiben. Der Vorteil der Teilnehmer lag vor allem darin, dass sich viele bereits untereinander kannten. Im April 2018 gründeten Gerald Beuscher (P3 Automotive), Tim Demann (Capalogic), Tobias Erichsen (TE-SYSTEMS), Michael Horn (Censis), Florian König (König & Kollegen), Kai Kronschnabel (Availance), Christoph Steindorff (NeosIT), Dennis Weilmann (Stadt Wolfsburg), Michael Wilkens (IHK Lüneburg-Wolfsburg) und Bastian Zimmermann (KRASS) die DIGES Wolfsburg e.V. als gemeinnützigen Verein. Das Ziel sollte anfangs die Erhöhung der Sichtbarkeit sein, um bei großen Ausschreibungen wahrgenommen zu werden.

Wolfsburg fit machen

Gründungsmitglieder DIGES /Foto: DIGES

Dem Verein gehören heute 16 Mitglieder an /Foto: DIGES

Mittlerweile gibt es viele Themen, die sich die heute 16 Mitglieder auf die Fahne schreiben. „Ich bin total froh, dass aus der Idee der Verein geworden ist, den wir uns thematisch gewünscht haben“, sagt Michael Wilkens rückblickend. Dazu kam auch das Thema Digitalisierung. „Wir möchten Wolfsburg fit machen für die Herausforderungen der Digitalisierung“, sagt der Vorsitzende Christoph Steindorff. Seit dem Start vor knapp einem Jahr fördern die Mitglieder die digitale Kultur und die IT-Bildung der Bürger und insbesondere der Kinder und Jugendlichen, beraten Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Institutionen zu Fragen und Möglichkeiten der Digitalisierung und vernetzen sich. So können lokale IT-Kompetenzen genutzt werden, um Raum für neue Ideen und Unternehmungen zu schaffen.

Regelmäßiger Austausch

Gründungsversammlung / Foto: DIGES

Gründungsversammlung des DIGES Wolfsburg e.V. / Foto: DIGES

Der regelmäßige Austausch ist Christoph Steindorff wichtig. „Wir treffen uns deshalb wöchentlich zum Mittagessen.“ Für den Verein ist es wichtig, dass der Fachkräftemangel in der Informatikbranche behoben wird und möglichst früh in der Bildung angesetzt wird, um Programmierkenntnisse zu fördern. „Wir sprechen mit vielen Entscheidungsträgern, um unseren Standpunkt zu verdeutlichen und Hilfe anzubieten“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende Kai Kronschnabel. Im Dezember 2018 veranstaltete der Verein erstmals ein Barcamp in Wolfsburg und schaffte damit eine Plattform, um digitale Themen und IT zu präsentieren und zu fördern.

Infobox

www.diges.org
www.twitter.com/DIGES_Wolfsburg