PiratenClub BadeLand Wolfsburg

Geschichten aus dem PiratenClub

Kommentare 0
Gut zu wissen, Madita E. Heubach, Magazin

Abenteuer, Spiele und Spaß verspricht das BadeLand seinen Piraten des hauseigenen Kinder-Clubs: Kostenloser Eintritt zu Club-Veranstaltungen, auf denen ein feuerschluckender Pirat auftritt und finanzielle Vorteile locken die Familien in den Allerpark.

Piraten-Action im Badeland

Joel war mit viel Spaß bei der Sache. / Foto: FLOW WOLF

Joel war mit viel Spaß bei der Sache. / Foto: FLOW WOLF

Einer dieser Piraten ist Joel. Er meldete sich als einer der Ersten beim PiratenClub im BadeLand an, exakt an seinem 5. Geburtstag. Er war ganz aufgeregt als das Paket, verkleidet als Schatzkiste, bei ihm zuhause ankam. Voller Vorfreude packte er es aus. Ein T-Shirt in seiner Lieblingsfarbe lila, mit Rico Rotfeder bedruckt, eine Clubkarte und eine Augenklappe, wie Rico sie trägt, kamen zum Vorschein. Nun war Joel ganz offiziell ein BadeLand-Pirat. „Der Vorzeige-Pirat“, wie Lisa Thomas, Teamleiterin der Information-/ Kasse- und Marketingmitarbeiterin, unterstreicht. Aber was ist dieser PiratenClub? „Ein Club für Kinder, wo es Attraktionen gibt“, erklärt Joel. Kinder von fünf bis zwölf Jahren können sich dort anmelden. Für die ganze Familie gibt es dann Rabatte auf die Familienkarte sowie das Geburtstagspaket und für die Mitglieder kostenlosen Eintritt zu den Veranstaltungen des Clubs. Jedes neue Mitglied wird mit einer Schatzkiste begrüßt. Mittlerweile sind es 650 junge Piraten, die auch von außerhalb der Stadt extra anreisen.

Mit Piratenausweis zum Badespaß

Bill Frank bietet als „echter Pirat" eine spektakuläre Show. / Foto: BadeLand Wolfsburg

Bill Frank bietet als „echter Pirat“ eine spektakuläre Show. / Foto: BadeLand Wolfsburg

„Die Kinder kommen stolz mit T-Shirt und Ausweis zu uns“, erzählt Lisa Thomas. „Wenn sie ihr T-Shirt zum ersten Mal auspacken und es mit großen Augen begeistert bei uns abholen, ist das schön zu sehen. Kleine Menschen können sich noch über sowas freuen.“ Geburtstagsgrüße per Brief bekommen die Kinder ebenfalls. „Ich wollte unbedingt eine BadeLand-Action für Kinder haben – ungeachtet des Geschlechts“, erzählt Torsten Krier, ehemaliger Betriebsleiter des drittgrößten Erlebnisbades Deutschlands, der den Club Ende 2017 ins Leben rief. „Piraten sind cool und haben was mit Wasser zu tun.“ Zwei bis vier Mal im Jahr finden Veranstaltungen statt, die für die Mitglieder kostenlos sind und Aktionen ganz in Sinne des Piraten-Mottos anbieten. Bei einer Veranstaltung im vergangenen Jahr war Joel natürlich auch dabei: „Bill war als Pirat verkleidet da, brachte eine Schlange mit, einen Kakadu und auch eine Schildkröte. Er trägt eine schwarz-goldene Weste, ein rotes Hemd und einen Piratenhut. Er spuckt Feuer und legt sich auch die Schlange um den Hals.“ Bill Frank von der Reitbahn Frank trat schon öfter im Allerpark auf mit seiner Feuershow oder als Weihnachtsmann mit Rentierschlitten. Deswegen sollte er auch der echte Pirat vom PiratenClub werden. „Er passt optisch und ist ein guter Schauspieler. Außerdem kann er einfach gut mit Kindern umgehen“, sagt Lisa Thomas. „Ein Pirat zu sein, war schon als Kind mein Wunsch“, erzählt Bill Frank, „und der PiratenClub gibt mir zudem die Möglichkeit, unsere Show und unsere Tiere auf spektakuläre Art und Weise in Szene zu setzen.“ Neben dem Piraten-Auftritt gibt es bei der PiratenClub-Veranstaltung auch Wasserspiele, Kinderschminken, Luftballonkünstler und als Joel letztes Mal dabei war, eine aufregende Schatzsuche. „Wir bekamen eine Schatzkarte und mussten Aufgaben erfüllen“, erzählt der Sechsjährige. „Eine Aufgabe hatte mit den Baderegeln zu tun. Am Ende bekam man einen Preis. Es gab Gummibärchen.“

Stolz, ein Pirat zu sein

Das coole Piraten-Shirt erhält jedes Club-Mitglied / Foto: FLOW WOLF

Das coole Piraten-Shirt erhält jedes Club-Mitglied / Foto: FLOW WOLF

Joel hat viel Freude daran, Teil des PiratenClubs zu sein. Er geht sowieso gerne baden, „weil es nass ist und ich liebe Schwimmen und Tauchen“, erzählt er. Schwimmen lernte er schon mit vier Jahren. Seit einem Jahr geht er einmal die Woche zum Turmspringen, das vom VfL Wolfsburg im BadeLand angeboten wird. Er hatte auf der Tribüne manchmal mit seinem Vater zugeschaut, als er sein Eis schleckte. „Dann wollte ich auch mitmachen.“ Inzwischen nimmt er sogar an Wettkämpfen teil. Als Mitglied im PiratenClub „fühle ich mich auch als Pirat“, sagt er. Zuhause hat er außerdem ein Piratenkostüm und sogar einen Piratensäbel. Sein Club-T-Shirt zieht er aber nur an, wenn es eine Club-Veranstaltung gibt. Bei der letzten Veranstaltung war sogar Ben, das Maskottchen von den Grizzlys, zu Besuch. „Ich würde mir wünschen, dass es von Rico Rotfeder auch ein Maskottchen gibt“, sagt Joel abschließend.

Infobox

Anmelden kannst du dich auf der Website www.badeland-wolfsburg.de/angebote/piratenclub.

Schreibe einen Kommentar