Christine Evers Hochzeitstrends

Hochzeitstrends von Christine Evers

Kommentare 0
Gut zu wissen, Magazin

Die Hochzeitssaison hat gestartet und allmählich kristallisieren sich die Hochzeitstrends für 2017 heraus.

Neue Trends auf dem Hochzeitsmarkt

Hochzeitsblumen

Blumen gehören zu jeder Hochzeit. / Foto: Blumenliebe

Einige Trends sind definitiv gekommen, um zu bleiben, darunter viel Boho, Vintage, und co., aber es sind definitiv auch einige neue Trends erkennbar. Als ich meine eigene Hochzeit vor drei Jahren plante, habe ich eher auf klassische und glamouröse Akzente gesetzt. Gold und Silber spielten hierbei eine große Rolle. In diesem Jahr kommen definitiv Elemente aus Kupfer und Roségold hinzu, die der Hochzeit einen romantischen Hollywood-Glamour verleihen und vor allem auch den Vintage-Trend ergänzen. Aber auch die Themen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein zeichnen sich zunehmend bei Hochzeiten ab. So wurden in der Vergangenheit die Hochzeitstorten mit einer dicken Zucker-Glasur verziert, heutzutage setzt man eher auf Früchte, wie Erdbeeren oder Himbeeren als Garnitur. Gefeiert wird heutzutage viel in romantisch dekorierten Scheunen mit einem natürlichen, rustikalen Ambiente und die Dekoration ist aus Holz-, Glas- oder Leinenelementen. Lichterketten sorgen hierbei für eine warme Beleuchtung.

Do-it-yourself Hochzeit

Darüber hinaus ist der Do-It-Yourself Trend durchaus ausgeprägter, als noch vor einigen Jahren. So werden Blumen- oder Kerzenvasen selbst mit Spitze verziert und die Tischkarten per Hand geschrieben. So bekommt die Hochzeit auch gleich eine persönlichere Note. Auch bei der Auswahl der Blumen für den Brautstrauß wird vermehrt auf saisonale Blumen zurückgegriffen. So finden wir heutzutage zum Beispiel Hortensiensträuße oder Pfingstrosen auf Brautsträußen wieder, im Gegensatz zu klassischen Rosen. Definitiv angesagt und aus den USA übernommen, bleibt die „Drei-Tages-Feierei“, bei der am Freitag ein Get-Together, am Samstag die Hochzeitsfeier und am Sonntag ein gemeinsamer Brunch ansteht. Insbesondere, wenn Familien- und Freundesmitglieder von weiter weg angereist kommen, ist es so umso schöner, so besonders viel Zeit miteinander zu verbringen. Kommen wir zu meinem Lieblingsthema, dem Hochzeitskleid. Bräute dürfen in 2017 definitiv Haut zeigen! So sind insbesondere tiefe Ausschnitte, sei es am Dekolleté oder am Rücken und figurbetonte Schnitte sehr gefragt. Viel Spitze und verspielte Muster bleiben ebenfalls im Trend. In den letzten Jahren waren vor allem Blumenkränze vermehrt als Kopfschmuck für Bräute zu sehen, in diesem Jahr wird zusätzlich auf Headpieces aus Silber, Kupfer oder Weiß gesetzt. Das Haar wird dazu offen und im „Natural Look“ getragen.

Schreibe einen Kommentar