Blumenliebe Inhaberin Melanie Schumacher

Verliebt in Blumen

Kommentare 0
Gut zu wissen, Magazin

Der kleine Straßenabschnitt an der Hattorfer Straße „Mörser Meile“ verbindet den Weinladen Casa España, den Friseurladen Hokus Pokus und den Bioladen Naturkost Meyer. An der Ecke steht der bunte Neuankömmling namens Blumenliebe. Inhaberin Melanie Schumacher sprach mit Redakteurin Maria Heiskanen-Schüttler über ihre Liebe zu Blumen.

Wundervolle Sträuße aus Mörse

Blumenliebe befindet sich in Mörse

Blumenliebe befindet sich in Mörse direkt neben dem Café Schrill.

Die Rosen wandeln sich in den Händen von Melanie Schumacher von Blumen zu wundervollen Sträußen, wenn sie die Geschichte der „Blumenliebe“ erzählt. Gestartet hat das Unternehmen im Januar diesen Jahres und bisher die Erwartungen erfüllt: „Die Kunden haben meinen Blumenladen gefunden. Wir haben viel Laufkundschaft – Menschen, die an der Mörser Meile oder bei Netto einkaufen und spontan reinkommen.“ Besonders am Herzen liegen Schumacher aber die alten Kunden, die sie seit Jahren kennt und die immer wieder zurückkehren. Denn vor der Blumenliebe arbeitete sie 11 Jahre lang in einem Blumengeschäft in Ehmen. Als ihre damalige Chefin bekannt gab, dass sie ihren Laden schließen will, war die ausgebildete Floristin erstmal ratlos. Sie hatte nie an Selbstständigkeit gedacht. Dann hörte sie von dem leerstehenden Raum in Mörse und alles Weitere hat sich so ergeben.

Weihnachtsshopping im Juni

Für Schumacher ist es wichtig, die Auswahl für die Kundschaft möglichst umfangreich und zeitgemäß zu halten. Vor einigen Wochen war sie mit ihrer Mitarbeiterin Martina Schupetta für Weihnachten einkaufen. Weihnachten? Im Juni? „Es ist wichtig, sich auf dem Laufenden zu halten und das klappt nur, wenn man jede Saison früh plant. Im November wird für das Frühjahr eingekauft.“ Geburtstage, Taufen, Konfirmationen, Firmenevents: Blumen werden für unterschiedlichste Anlässe bestellt, um für angenehme Stimmung zu sorgen. Im Sommer beschäftigt das Team sich aber vor allem mit Hochzeiten. Die Bräute von heute wissen ganz genau was sie wollen, was die Arbeit der Floristin erleichtert.

Vintage-pastellige Töne sind im Trend

Blumenliebe

Das Blumengeschäft ist mit viel Liebe eingerichtet.

Was liegt da gerade im Blumentrend? „Vintage-pastellige Töne sind sehr angesagt. Tischdeko und Hochzeitstrauß sollen aktuell natürlich, duftig und sommerlich wirken. Die pompösen Blumenkonstellationen darf man vergessen. Stattdessen reicht ein einfaches Glas für die Blumen. Alles sollte aber perfekt sein.“ So ist es auch in der Blumenliebe. Die Sträuße sind fertig, der Kunde holt sie ab. Wichtig für Melanie Schumacher ist, dass er zufrieden rausgeht.

(Visited 71 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar