Sandra Enskat / Foto: Thomas Koschel

Frische Gedanken tanken

Gesprächsstoff, Julia Lübcke, Magazin

Seit mehr als einem Jahr bietet Sandra Enskat mit ihrer Leaders Academy eine 360-Grad-Führungskräfteausbildung in Wolfsburg an. Unter dem Dach der 2012 von Dr. Stefan Frädrich gegründeten GEDANKENtanken GmbH aus Köln haben Führungskräfte hier die Möglichkeit innerhalb von 12 Monaten ihren Horizont zu erweitern.

Führungskräfte haben keine Zeit

Sandra Enskat / Foto: Thomas Koschel

Jeder Teilnehmer durchläuft an einem Mittwoch im Monat zwei Module / Foto: Thomas Koschel

Zur Leaders Academy gehören aktuell 24 Akademie-Standorte in ganz Deutschland. Auch wenn die Ausbildung insgesamt ein Jahr lang dauert, so müssen die Teilnehmer im Monat nur einen halben Tag Zeit aufbringen. „Führungskräfte haben keine Zeit – weder zu verreisen, noch irgendwo die Schulbank zu drücken“, erklärt Inhaberin und Trainerin Sandra Enskat. Das Ganze sieht dann so aus, dass die Teilnehmer an einem Mittwoch im Monat von 14:00 bis 18:30 Uhr in einer Schulung je zwei Module durchlaufen. Somit können sie morgens beispielsweise noch ins Büro gehen, E-Mails checken, abends im eigenen Bett schlafen und am nächsten Tag wieder ganz normal zur Arbeit gehen. Bei zwei Modulen im Monat macht das im gesamten Ausbildungsjahr insgesamt 24 Module. Die Inhalte hierfür kommen nicht von ungefähr. „Wir haben, als das Produkt entstanden ist, 1.500 Führungskräfte gefragt: Was braucht ihr, um in der heutigen Zeit erfolgreich euer Team zu führen“, erklärt Sandra Enskat. Aus den resultierenden Antworten wurden sechs Führungskompetenzen abgeleitet: Mitarbeiterführung, Organisation & Produktivität, Kommunikation & Rhetorik, Marketing & Sales, Gesundheit & Leistung sowie Persönlichkeitsentwicklung. Diese sechs Kompetenzen wurden dann auf die 24 Module hochgebrochen.

Immer up-to-date

Sandra Enskat / Foto: Thomas Koschel

„Und wenn es gerade gut läuft, sollte man dennoch nicht stehenbleiben.“ / Foto: Thomas Koschel

Um auch inhaltlich immer up-to-date zu sein, werden hin und wieder auch neue Themen mit aufgenommen. So sind Themen, wie beispielsweise die Arbeitgeberattraktivität, heute aktueller denn je: „Es ist nicht mehr wie früher, als der Patriarch da oben im Chefsessel saß und die Leute dirigierte.“ Viele Arbeitnehmer verlassen das Unternehmen nicht auf Grund der Arbeit, denn wenn die Mitarbeiter mit ihrem Chef nicht zufrieden sind, gehen sie trotzdem. Da hilft auch kein kostenloser Kaffee oder Kekse. Und wenn es gerade gut läuft, sollte man dennoch nicht stehenbleiben. Gerade Handwerksbetriebe können sich momentan ihre Kunden aussuchen. Das ist natürlich toll, aber sehr gefährlich, da so ein Hoch nicht von Dauer ist. Auch hier setzt die Leaders Academy an. Zudem haben auch die Teilnehmer einen Anteil an der Inhaltsentwicklung. So wird jedes Modul von jedem Teilnehmer mit einer Schulnote bewertet. Diese Bewertungen werden dann zweimal im Jahr bundesweit von der Leaders Academy ausgewertet. Gemeinsam wird dann entschieden, welche Module überarbeitet oder gänzlich ausgetauscht werden müssen.

360-Grad

Sandra Enskat / Foto: Thomas Koschel

Sandra Enskat richtet sich vor allem an Klein- und Mittelständler / Foto: Thomas Koschel

Hauptzielgruppe dieser Ausbildung sind vor allem Klein- und Mittelständler. Dabei handelt es sich um Menschen aus der Region, die dann an einem Tisch sitzen und gemeinsam mit Sandra Enskat in die Diskussion gehen. Jeder hier kommt aus einer anderen Branche, hat andere Kunden und somit auch andere Sichtweisen. „Deswegen nennen wir es auch 360-Grad, weil wir verschiedene Themenblöcke aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten.“ Doch nicht nur die Branche beeinflusst den Blickwinkel, auch die Persönlichkeit der Führungskraft hat ihren Einfluss. Ein allgemeingültiges Rezept gibt es daher nicht. Man muss wissen: Wo kommst du her? Wo willst du hin? Wie sind deine Mitarbeiter? In was für einem Konstrukt arbeitest du? Denn wichtig ist vor allem, „dass du eine authentische Führungskraft bist“, betont die gebürtige Wolfsburgerin. In den einzelnen Präsenzschulungen arbeitet man unter anderem mit kleinen Videosequenzen, in denen Top-Experten, wie Dirk Kreuter oder Tobias Beck, Tiefe in die Inhalte bringen. Darüber hinaus werden die Themen auch in Einzel- oder Gruppenarbeiten vertieft und angewendet. Ganz „old-school“ gibt es dann für jeden Teilnehmer auch noch ein Lernheft zum Nachlesen und Selberschreiben, „weil das ist das, was nachhaltig im Kopf bleibt“, sagt Sandra Enskat.

Lernen darf Freude machen

Sandra Enskat / Foto: Thomas Koschel

Jeder Interessent kann im Vorhinein ein kostenloses Probetraining in Anspruch nehmen / Foto: Thomas Koschel

Am Ende der Ausbildung bekommt jeder Teilnehmer ein Zertifikat für seine Teilnahme. Darüber hinaus darf er weitere zwei Jahre die Modul-Schulungen besuchen. Zum einen, um das Netzwerk zu pflegen, zum anderen, um bereits Gelerntes zu vertiefen oder auch für Aktualisierungen. Über die Ausbildung hinaus bietet die GEDANKENtanken GmbH zudem noch ein besonderes Highlight an: eine Unternehmer-Reise ins Silicon Valley. Hier wird denen, die wissen, wie es geht, über die Schulter geschaut und Inspirationen für das eigene Unternehmen gesammelt. Denn „Arbeit darf Freude machen, Lernen darf Freude machen und genauso findet meine Schulung auch statt“, sagt Sandra Enskat mit einem Lächeln. „Für mich ist es auch wichtig, die Unternehmen ein bisschen wachzurütteln und auf die Zukunft vorzubereiten.“ Jeder Interessent kann im Vorhinein ein kostenloses Probetraining in Anspruch nehmen. Hierbei werden innerhalb von drei bis vier Stunden vier Module angeteasert. Wie sieht so eine Videosequenz aus? Wie sieht ein Lernheft aus oder auch wie performt Frau Enskat? Denn ihr Ziel ist es, den Alltag der Führungskräfte ein bisschen einfacher zu machen. Zu sagen: Das haben wir schon immer so gemacht, das lief schon immer gut, ist der falsche Weg. „Traut euch, Sachen in Frage zu stellen.“ Neben der Leaders Academy bietet die GEDANKENtanken GmbH noch drei weitere Marken an. Zum einen die Business Factory, eine Masterclass für Unternehmer und Selbstständige, die Marke Life zur Persönlichkeitsentwicklung und die Rednernächte, bei denen an einem Abend 10 Speaker in Impulsvorträgen das Publikum inspirieren. Angefangen mit 70 Teilnehmern zählte die Rednernacht 2018 15.000 Besucher in der Kölner Lanxess-Arena. In diesem Jahr findet sie erneut am 23.11.2019 statt.