Injoy Wolfsburg

INJOY: Sportlich fit durchs Jahr

Kommentare 0
Blog, Magazin, Sportliches Wolfsburg

Jeden Tag treffen wir zahlreiche Entscheidungen und müssen uns von einer Auswahlmöglichkeit trennen. Das fängt beim Frühstück an, indem wir uns fragen, ob wir Brot oder Müsli essen, und endet abends mit dem Snack vor dem Schlafengehen. Gerade zu Jahresbeginn üben wir uns zudem in Konjunktiven, denn wir könnten uns ja gesünder ernähren oder uns mehr gesund bewegen. Davon hält der Diplom-Sportwissenschaftler Andreas Heuchert gar nichts. „Für mich ist der Vorsatz nur ein Satz, den ich vorher stelle. Danach muss auch die Tat folgen. Leider macht das die Mehrheit im Konjunktiv.“ Das bringt uns allerdings nicht an das gewünschte Ziel. Die Grundlage unseres Handelns und demzufolge auch unseres guten Vorsatzes sollte der innere Antrieb sein.

Das Warum ist entscheidend

Im Gespräch zeigt Heuchert auf ein Roll-up Banner der INJOY-Gruppe. Unter der Überschrift „Deutschland trainiert #ichauch“ stehen drei motivierte Sportler zwischen 19 und 90 Jahren, die in einem deutschen INJOY Studio trainieren. Darunter steht „Jeder ERFOLG hat eine Geschichte …“. Andreas Heuchert führt das Fitnessstudio gemeinsam mit Thomas Ballin seit bald 30 Jahren und kennt seine Mitglieder sehr gut. „Neumitglieder befrage ich ganz gerne, um die Motive zu erfahren“, erklärt Andreas Heuchert und ergänzt, „ich bohre nach, bis ich den Grund erfahren habe, warum die Person Fitness machen oder an der Stoffwechselkur teilnehmen möchte.“ Die Antwort sollte nicht nur einfach sein, dass man sich wohler fühlen möchte oder Spaß am Sport hat. Es geht vielmehr darum, was einen wirklich antreibt. Das Warum ist entscheidend. Denn nur dann wird ein regelmäßiges Training zur Gewohnheit, wie Zähneputzen.

Florian beseitigte Schmerzen mit Training

Florian Rex trainiert im Injoy Wolfsburg

„Ich liebe das Gefühl im Flow zu sein“, so Florian Rex.

Diese Frage konnte sich Florian Rex 2013 beantworten. Seitdem trainiert er wöchentlich drei Mal Cardio und Kraft. „Ursprünglich habe ich mit Sport begonnen, weil ich derbe Rückenschmerzen hatte“, erklärt der Wolfsburger seinen Antrieb. Er behandelte nicht die Ursache, sondern nur die Symptome. Er bekam Spritzen, was langfristig wenig half. Dann brachte ihn ein Freund auf die Idee, die Muskulatur zu trainieren. „Nach vier Wochen waren die Schmerzen weg“, sagt Florian Rex und fügt an, „die Erfolge haben mich motiviert und ich definierte mir neue Ziele.“

2013 wog Rex 117 Kilogramm. Heute sind es nur noch 82 Kilogramm. „Jetzt möchte ich meinen Fettanteil auf 15 bis 20 % bringen“, sagt er selbstbewusst und setzt sich hohen Belastungen dafür aus, denn dieses Jahr möchte er wie 2016 am Halbmarathon teilnehmen, um dann auch die volle Marathonstrecke zu schaffen.

Die optimalen Trainingsmöglichkeiten findet Rex im INJOY, denn für jedes Ziel und jedes Alter ist die richtige Trainingsmethode vorhanden. „Beliebt ist der elektronische Trainingszirkel eGym mit 16 Geräten“, sagt Andreas Heuchert beim Rundgang und zeigt auf den Monitor der Beinpresse. „Du folgst den Anweisungen auf dem Bildschirm und machst dadurch automatisch die richtige Ausführung der Übung.“ Die eGym App unterstützt diesen Zirkel und hilft Dysbalancen zu finden, misst das biologische Alter und wird zukünftig alle notwendigen Werte erfassen können.

Rückentraining für die Gesundheit

Injoy Wolfsburg

„Es geht darum, was einen wirklich antreibt“, so Andreas Heucher. Bei Injoy Wolfsburg kann man sich auch von der tollen Aussicht motivieren lassen.

Aber auch beim Rückentraining ist das Studio modern eingerichtet. Mit dem FLEXX Rückenkonzept erhöht der Trainierende seine Flexibilität und gewinnt an Beweglichkeit. Andreas Heuchert erzählt, dass er schon viele Menschen begleitet hat auf dem Weg durch gesundheitsorientiertes Training Stress abzubauen, Muskulatur aufzubauen und Beweglichkeit – auch im hohen Alter – zu erhalten. Gerade der Stress zeigt sich sehr vielfältig. Untrainierte stresst es schon, wenn sie mit Rückenschmerzen morgens aufstehen, ihr Shirt ausziehen müssen oder sich die Frage stellen, was sie essen sollen. „Wenn ich weiß was die Person antreibt, dann kann ich mit unserem umfangreichen Angebot helfen“, sagt Andreas Heuchert und hofft, dass die hohe Trainingsbeteiligung zum Anfang des Jahres nicht abflaut.

Platz ist genug da: 3 Kursräume für 110 Gruppenkurse, Functional Training, Cardio, Trainingszirkel, Freihanteln, Saunen, Ruheflächen und Seminarraum. „Mit der richtigen Einstellung, einem Ziel und vielleicht auch einem Trainingspartner bleibe ich motiviert ganzjährig zu trainieren“, erklärt Heuchert, der selbst täglich 30 bis 60 Minuten etwas für seinen Körper tut. Ansonsten ernährt er sich sehr bewusst und geht regelmäßig golfen. Sein Handicap von 11 zeigt, dass ihm auch das gut gelingt.

Infobox
www.injoy-wolfsburg.de
https://www.facebook.com/injoywolfsburg/
appstore:  injoy wolfsburg
https://21tage-stoffwechselkur.de/Heuchert

(Visited 214 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar