VfL Wolfsburg sichert sich Europapokalteilnahme

Grün-weißer Tag der Freude beim VfL Wolfsburg

Blog, Ingo Bartels, VfL Wolfsburg
Wir sind immer noch beeindruckt über das, was Samstag im Umfeld des VfL Wolfsburg passiert ist. Den Start machten um 13:00 Uhr die Supporters Wolfsburg e.V. mit dem Meistermarsch, der vor unserem Büro in der Schillerstraße startete. Das war beeindruckend und stimmungsvoll zugleich. Danach folgten das letzte Bundesligaspiel und die Players Night im VIP-Bereich der Volkswagen Arena.

Meistermarsch vom Kaufhof in die Volkswagen Arena

Zehn Jahre nach dem sensationellen Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit dem magischen Trio um Misimovic, Grafite und Dzeko, trafen sich hunderte Fans vor dem Kaufhof, um gemeinsam loszumaschieren und an die Glanzleistung vor zehn Jahren zu erinnern. Es war ein imposanter Anblick mit dem grün-weißen Fahnenmehr, dem blauen Himmel und den vier Schornsteinen des Kraftwerkes. Ein Bild, das es so nur in der Volkswagen-Stadt zu sehen gibt. Zudem war es ein weiterer Beweis dafür, dass der „Werksverein“ eine Fankultur entwickelt hat, die schon einiges auf die Beine gestellt hat. Gegen 13:00 Uhr marschierten die Supporters Wolfsburg Richtung Stadion und nahmen dabei den Weg über die Schillerstraße, Pestalozzistraße, Friedrich-Ebert-Straße, um am VfL Stadion am Elsterweg vorbeizugehen, dem Ort an dem der VfL einst den Aufstieg in die 1. Bundesliga schaffte. Über den Berliner Ring erreichten die Fans schließlich um kurz nach 14:00 Uhr das Stadion.

 

Historischer Sieg gegen den FC Augsburg

Supporters Wolfsburg feiern den VfL Wolfsburg in der Volkswagen Arena

Supporters Wolfsburg feiern den VfL Wolfsburg in der Volkswagen Arena.

Punkt 15:30 Uhr ging es auf der Pressetribüne weiter mit dem letzten Spiel der Saison. Während es für Augsburg um nichts mehr ging, brauchten die Wölfe einen Sieg und Schützenhilfe, um sich für den Europapokal zu qualifizieren. Das Team von Martin Schmidt, einst Trainer der Wölfe, trat stark ersatzgeschwächt an und hatte über 90 Minuten nicht den Hauch einer Chance. Wolfsburg hingegen wusste, dass nur ein Sieg zählt, um sich für Europa zu qualifizieren. Mit einer hohen Tordifferenz wäre sogar noch die Champions League drin. Zur Halbzeit führten die Wölfe klar mit 3:0 und hatten die Europapokal-Qualifikation in der Tasche. Bruno Labbadia schaute aber auch auf die anderen Plätze, um zu sehen, wieviele Tore seine Wölfe noch brauchten. Was dann in der 2. Halbzeit folgte war ein Feuerwerk der Offensive. Die Augsburger, die sich in der Halbzeit vorgenommen hatten, besser in der Defensive zu stehen, wankten nun beträchtlich und die grün-weißen Angreifer konnten sich nach Belieben den Ball zuspielen, sodass am Ende das 8:1 auch in der Höhe verdient war. Trainer Bruno Labbadia zeigte sich allerdings nicht zufrieden, vor allem nicht mit dem unnötigen Gegentor und dem Auslassen der Torchancen. Warum, konnte man am Ende in der Tabelle ablesen. Ein einziges Tor fehlte dem VfL Wolfsburg für die Qualifikation zur Champions League. Ein unglaublicher Abschied von Trainer Bruno Labbadia und seinem Team, die eine großartige Saison mit dem sechsten Platz abschlossen.

 

VfL Players Night

VfL Wolfsburg Players Night

Auch Daniel Schmidt von Fanfotos.net war auf der Party und schoss ein paar Fotos.

Ab 20:00 Uhr ging die Party im VIP-Bereich des VfL Wolfsburg weiter. Neben den geladenen Sponsoren waren auch Spieler der 2009-er Meistermannschaft anwesend. So konnten sich die Gäste hautnah mit den Stars unterhalten und fotografieren lassen. Neben den Superstars Grafite und Zvjezdan Misimović, waren auch Spieler wie Caiuby und Cristian Zaccardo in der Volkswagen Arena. Aus dem Trainerstab besuchte Bernd Hollerbach die Veranstaltung und Mannschaftsarzt Dr. Günter Pfeiler gab noch eine Anekdote zum Besten.
 
Ein langer Tag, der auch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir freuen uns auf die neue Saison und die Teilnahme am europäischen Wettbewerb. Danke an den VfL Wolfsburg für die Unterstützung diese Saison, um regelmäßig aus dem Verein berichten zu können.